Die EEG Thalgau: Ein Vorbild für nachhaltige Energieinitiativen

In diesem Blogbeitrag werfen wir einen genaueren Blick auf die Entstehung, Ziele und Herausforderungen der EEG Thalgau und beleuchten, welche Rolle die Zusammenarbeit mit enox.share dabei spielt.

Die Energiewende ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lokale Initiativen spielen in dieser globalen Bewegung eine zentrale Rolle. Die erneuerbare Energiegemeinschaft Thalgau (EEG Thalgau) steht für solch eine Initiative und demonstriert, wie Gemeinschaftsgeist und innovative Technologien zusammenkommen können, um nachhaltige Lösungen zu schaffen.

Von der Idee zur Realität: Der Gründungsprozess

Die Idee zur Gründung der EEG Thalgau wurde durch das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) inspiriert, das Gemeinden zur aktiven Beteiligung an der Energiewende aufruft. Die Gemeinde Thalgau erkannte die Möglichkeit, durch Nutzung gemeindeeigener Dächer Strom zu erzeugen und lokal zu nutzen. Das Motto „Lokal erzeugen, lokal nutzen“ spiegelt diese Vision wider. Ziel ist es, langfristig autark zu werden und den erzeugten Strom direkt in der Gemeinde zu verbrauchen.

Die ersten Vorgespräche zur Gründung der EEG Thalgau fanden 2021 statt. Von Beginn an wurde die EEG durch Experten unterstützt, was Gründer und Vizebürgermeister Karl Oberascher auch empfehlen würde. Durch diese Zusammenarbeit gelang es der EEG bereits im Juli 2023 ans Netz zu gehen.

Die Gemeinschaft startete mit 20 Gründungsmitgliedern und organisierte sich als Verein und hat das Ziel, die Energiewende aktiv zu unterstützen und die Eigenversorgung zu fördern. Der Gemeinschaftsaspekt steht dabei im Zentrum: Die aktuell 70 Mitglieder sollen sich aktiv einbringen und ein Bewusstsein für ihre Energieversorgung entwickeln. Eine Energiegemeinschaft bietet die Chance, sich mit den Themen Energieerzeugung und -nutzung intensiver auseinanderzusetzen und somit einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten.

Mehr als ein Projekt

"Die EEG Thalgau ist nicht nur ein Projekt zur Energieerzeugung, sondern ein Gemeinschaftswerk, das zeigt, wie wir durch Zusammenarbeit und Innovation unsere Zukunft nachhaltig gestalten können."
- Karl Oberascher, Gründer der EEG Thalgau

Hindernisse überwinden, Chancen nutzen: Die Entwicklung der EEG Thalgau

Seit ihrer Gründung hat sich die EEG Thalgau stetig weiterentwickelt. Besonders stolz ist die Gemeinschaft auf die Integration von Wasserkraftwerken in Hof und Thalgau, die einen Großteil des Strombedarfs abdecken. Die Herausforderung besteht jedoch darin, die erzeugte Energie auch effektiv an die Verbraucher zu bringen. Hier besteht noch Informationsbedarf, um mehr Menschen über die Vorteile der Energiegemeinschaft aufzuklären und neue Verbraucher zu gewinnen.

Die Mitgliedschaft in der EEG Thalgau bietet zahlreiche Vorteile, wie die aktive Mitgestaltung und ein stärkeres Bewusstsein für die eigene Energieversorgung. Ein zukünftiger Wunsch von Gründer Karl Oberascher ist die mögliche Errichtung und Integration von Windrädern, um die Energiegemeinschaften weiter zu stärken und ihre Kapazitäten zu erweitern.

Gemäß dem Programm der Dächerverstromung von gemeindeeigenen Objekten in Thalgau ist nun auf dem Dach der NMS Thalgau eine Anlage mit 80 kW-Leistungsspitze installiert worden. Diese wird in Zukunft auch in die Energiegemeinschaft Thalgau einspeisen. Wodurch die Netzinfrastrukur und die lokale Stromversorgung vehement gestärkt wird.

Weitere Informationen zu dieser Energiegemeinschaft erhalten Sie auf der Homepage der Marktgemeinde Thalgau.

Pilotprojekt mit Zukunft: Die Rolle von enox.share

Die Energiegemeinschaft Thalgau hat sich als Vorreiterin für lokale Energiewendeinitiativen etabliert. Eine wichtige Stütze auf diesem Weg ist die Partnerschaft mit enox.share, einer digitalen Plattform, die von der Salzburg AG ins Leben gerufen wurde und speziell darauf ausgerichtet ist, Energiegemeinschaften bei ihrer Verwaltung und Organisation zu unterstützen.

Sie ermöglicht es Energiegemeinschaften wie der EEG Thalgau, ihre Prozesse zu optimieren und eine effiziente Verwaltung aller Mitglieder sowie der erzeugten und verbrauchten Energie sicherzustellen. enox.share bietet außerdem hilfreiche Funktionen für eine reibungslose Abrechnung und reduziert insbesondere den administrativen Aufwand.

Tipps für zukünftige Gründer

Mut zur Iniiative:

Einfach machen! Der erste Schritt zur Gründung einer Energiegemeinschaft ist oft der schwierigste, aber auch der wichtigste. Überwinden Sie die bürokratischen Hürden und starten Sie das Projekt.

Sie benötigen Hilfe bei der Gründung?

Wenn Sie auf Schwierigkeiten bei der Gründung Ihrer Energiegemeinschaft stoßen, bieten wir Ihnen gerne unsere Unterstützung mit folgenden Leistungen an:

  • Individuelle Begleitung bis zum Start der Energiegemeinschaft

  • Registrierung Ihrer EG am Elektrizitätsmarkt

  • Kommunikation und Abschluss der vertraglichen 
Vereinbarung mit dem Netzbetreiber

  • Bereitstellung der erforderlichen Informationen, 
Unterlagen und Mustervereinbarungen

  • inkl. 5 Stunden individuelle Energieberatung

Zusammenhalt in der Gemeinde

Die Erfolgsgeschichte der Energiegemeinschaft Thalgau ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit der lokalen Gemeinde eine nachhaltigere Zukunft gestalten können.

Durch den Mut, die Vision und den Gemeinschaftsgeist der Gründer wurde nicht nur die lokale Energieversorgung revolutioniert, sondern auch das Bewusstsein für nachhaltige Energieerzeugung und -nutzung gestärkt. Die Herausforderungen auf dem Weg zur Etablierung der EEG Thalgau wurden erfolgreich gemeistert, dank des Engagements der Gemeinde, der Zusammenarbeit und der Unterstützung durch Experten wie enox.share.

enox.live

Ihre App für mehr Einblick und Transparenz in Ihr Energieleben. Profitieren Sie von mehr Effizienz und geringeren Kosten.

enox.share

Ihre Plattform, die das Verwalten von Energiegemeinschaften einfach, digital und transparent macht.

Weiterlesen

Pilotprojekt Energiegemeinschaft Mühlbach: Eine kleine Gemeinde mit großer Vision

Mehr

Einfach und effektiv: Energiegemeinschaft gründen und nachhaltig leben

Mehr

10 Vorteile von Energiegemeinschaften

Mehr